Filztasche

Kategorie: Anleitung

Filzen ist so einfach geworden mit der tollen Wolle, die normal verstrickt wird und beim Waschen filzt. Nach den beliebten Hausschuhen sind nun auch Taschen gefragte Accessoires, die so gestaltet werden.

Stricken ©flickr.com/craftingthegalaxy

Einfach zu stricken

Der Vorteil bei diesen Taschen ist, dass auch Anfänger schnell tolle Taschen kreieren können. Das was sonst beim Stricken nur durch schwierige Muster erreicht werden kann, wird hier nach Fertigstellung in Form von Knöpfen, Blüten oder Ansteckern dekorativ angeordnet und gibt der Tasche eine ganz persönliche Note.

Für eine einfache Tasche zum Umhängen die oben offen ist, wird ein entsprechend großes Viereck gestrickt und an den Seiten zu einem Betuel zusammengenäht. An den Nähten wird an einer Seite für den Gurt die gewünsche Zahl der Maschen aufgenommen. Ist der Gurt lang genug, wird abgekettet und an der anderen Seite angenäht.

Soll die Tasche verschließbar sein, kann das Viereck länger gestrickt werden. Es wird dann nicht zur Hälfte zusammengenäht, sondern zu 3 gleichen Teilen gefaltet. Zwei werden zusammengenäht und das übrige Stück wird als Deckel überhängen. Verschlüsse können Druckknöpfe oder Broschen sein.

Filzen

Zum Filzen wird das fertige Stück nach Vorgabe des Wollherstellers gewaschen. Wie sehr die Stücke schrumpfen, sollte der Anbieter angegeben haben. Wer sich nicht sicher ist, muss vorsichtig austesten.

Damit das Flusensieb der Waschmaschine nicht verstopft wird empfohlen, beim Filzen Tennisbälle mit in die Maschine zu tun. Von Wäschenetzen wird wegen Faltenbildung abgeraten.

Aufpeppen

Ein Zug über den Flohmarkt, Kramen in Omas Knopfschachtel oder eine Brosche, die für dünne Blusen sowieso zu schwer ist… Geeignete Dekostücke um die Filztasche zu pimpen, finden sich überall und sind bei Bedarf austauschbar. Langeweile gibt es mit diesen Filztaschen also nie.

Tags: , , ,

Antworten